SAVE THE WORLD 2018

 

Ein Kulturprogramm für die Weltklimakonferenz (COP 24) in Katowice, Polen

Katowice - diese Stadt steht in Polen für Bergbau, Kohle, Stahl. Der Preis dafür ist hoch: Nirgends in Europa ist der Smog unerträglicher als im Süden Polens. Im Dezember 2018 versammelten sich die Delegierten aus aller Welt anlässlich der Weltklimakonferenz (COP 24) in Katowice (3. -14. Dezember 2018).

SAVE THE WORLD hat auf Einladung des UN Klimasekretariats (UNFCCC) ein Kulturprogramm erarbeitet, dass die Achse von Deutschland nach Polen schlägt. Auf unserer Recherchereise haben wir in Gesprächen mit Kindern vor Ort festgestellt, dass Luft eines der eindringlichsten Themen ist, mit dem man die Menschen für den Klimaschutz sensibilisieren kann. Der erhöhte Kohlenstoffdioxidgehalt in der Atmosphäre, ausgelöst durch Smog, Abgase, aber auch die Großbrände weltweit hat einen großen Einfluss und verheerende Auswirkungen auf unser Erdklima. Alle Menschen, Tiere, Einzeller auf diesem Planeten müssen atmen. Deshalb heißt der Klimahit für die COP 24 „I need air“.

Das Ziel unseres Programmes war es, mit innovativen Formaten der Wissensvermittlung die Zivilbevölkerung in Polen und Deutschland aktiv in den Dialog um den Klimawandel einzubeziehen.

Das Programm gliederte sich in mehrere Teile:

Ein Klimahit für die COP 24

Singen vereint Menschen weltweit! I NEED AIR geschrieben und gesungen von der Musikerin Bernadette La Hengst ist ein Song, der das Thema Air Pollution, behandelt, das gerade in der Kohleregion Katowice einen großen Stellenwert einnimmt. Gemeinsam mit dem Jugendchor der Oper Bonn unter der musikalischen Leitung von Ekaterina Klewitz wurde der Song exklusiv von SAVE THE WORLD produziert und in Deutschland und Polen, mit Chören aus Katowice und der Region, performt.

Seine Deutschland-Premiere hatte der neue Klimahit I NEED AIR bereits am 10. November am Deutschen Schauspielhaus, im Rahmen des European Balcony Projects – der öffentlichen Verlesung eines Manifestes, zeitgleich in mehreren europäischen Städten, für ein vereintes Europa von Ulrike Guérot, Robert Menasse und Milo Rau.

Das Video zu I NEED AIR

Das Kampagnen-Video zum Song von Alexander und Mia Basile / weownyou, wurde in den Straßen von Katowice, rund um die Örtlichkeiten der Klimakonferenz gedreht. Die Veröffentlichung erfolgt zeitgleich zum Start der Weltklimakonferenz am 3. Dezember.

Der Titel verrät’s: Der Song und das Video thematisieren die Luftverschmutzung, die laut WHO Bericht eine massive Zunahme an Gesundheitsschäden weltweit zu verantworten hat und die unmittelbar mit dem Klimawandel verknüpft ist. (www.who.int/airpollution/en/). Die Herausforderung war es sowohl eine „globale message“ zu kreieren, mit dem sich 197 Staaten an der Klimakonferenz teilnehmenden Staaten identifizieren konnten.

Als Zeichen dafür initiierten wir einen weltweiten Aufruf call for entries über Social Media. Menschen aus aller Welt wurden gebeten, für unseren Song ihre Fenster, Türen und Zelte zu öffnen und ihren Ausblick mit dem Smartphone zu filmen, um diese in das Musikvideo zu I NEED AIR zu integrieren.

I NEED AIR LIVE

Um unser Publikum in Deutschland, aber auch in der Musikstadt Katowice für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren, fanden mehrere Liveauftritte mit polnischen Kinder- und Jugendchören und Bernadette La Hengst statt: unter anderem im Greenpeace Climate sowie im Pacific Pavilion auf Einladung des Inselstaates Fidj, Präsident der COP 23. am 11. Dezember. Ein Highlight war der SAVE THE WORLD DAY am 14. Dezember im Miasto Ogrodów, dem Zentrum für zeitgenössische Kultur in Katowice in Kooperation mit der Schlesischen Kinderuniversität unter der Leitung des Physikers Dr. Jerzy Jarosz. Neben einem Liveauftritt von I NEED AIR mit Bernadette La Hengst & dem polnischen Jugendchor der staatlichen Musikhochschule Karol Szymanowski wurden Theaterstücke, Tanzperformances rund um das Klima gezeigt. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es ein Klimademonstration mit 800 beteiligten Kinder.

TEDx Bonn - Der Auftakt zur COP 24

Als visionärer Vorbote der COP24 brachte SAVE THE WORLD beim diesjährigen TEDxTalk zum Thema Smart Cities? Smart People! Good Climate! internationale Expert*innen aus Wissenschaft, Technik, Gesellschaft und Kunst in Bonn am 17. November in der Telekom Design Gallery zusammen. Mit von der Partie waren unter anderem der Theatermacher James Yarker von Stan’s Cafe, der Politikwissenschaftler und Mitbegründer von PENG! Conny Runner sowie der Urban Governance Experte Alanus von Radecki und der Jugendchor der Oper Bonn mit einem Liveauftritt von I NEED AIR.

Produktion

SAVE THE WORLD 2018, Kulturprogramm zur Weltklimakonferenz (COP 24)

Künstlerische Leitung

Nicola Bramkamp, Andrea Tietz

Mitarbeit

Sintje Guericke, Marianne Kurzer

Social Media Kampagne

Nick Nuttall, Freddie Nuttall

Videodokumentation

Jakob Klaffs | jakobklaffs.de

Song

Bernadette La Hengst & Jugendchor der Oper Bonn | youth choir Opera Bonn Leitung| direction Ekaterina Klewitz

Musikvideo

Alexander und Mia Basile, weownyou

Dokumentation TEDX BONN

Jakob Klaffs (Kamera, Schnitt), Hugo Reis (Kamera), Volker Essler (Fotos und Video)

Friends, Partners, Sponsors - with love!

PARTNER

Musikvideo

In Zusammenarbeit mit der Stadt Kattowitz, Urząd Miasta Katowice
Dank an HIPHOPSPOT, Alex | das Schlesische Museum, Muzeum Śląskie w Katowicach, Städtische Verkehrsbetriebe Kattowice, Tramwaje Śląskie S.A. | Weirdoskateschool

Liveauftritte Deutschland

Telekom Design Gallery, Bonn | Balcony Project, Schauspielhaus Hamburg

Liveauftritte Katowice

In Zusammenarbeit mit Bernadette La Hengst, Nick Nuttall, Greenpeace Climate Hub | Fidji COP 23, Pacific Pavilion | Schlesische Kinder- und Jugenduniversität, Leitung: Dr. Jerzy Jarosz (Uniwersytet Śląski Dzieci) | Junge Akademie für Theater- und Tanz an der Schlesischen Universität, Leitung: Lidia Bien | GIOIA, Studentenchor, Schlesische Universität | Chor der staatlichen Musikhochschule Karol Szymanowski, Direktorin: Bernadeta Stańczyk, Dirigentin Dr. Aleksandra Maciejczyk ((Chór Państwowej Ogólnokształcącej Szkoły Muzycznej II stopnia im. Karola Szymanowskiegow Zespole Państwowych Szkół Muzycznych im. Wojciecha Kilara w Katowicach) | Internationale Schule Kattowitz, Direktorin: Jolanta Kałuża (Zespół Szkół Prywatnych)

Mit Unterstützung von

Malgosia Bubik, Deutschlehrerverband Polen | Aleksandra Gąsiorczyk, Prywatna Szkoła Podstawowa "Szkoła jak Dom" in Kattowitz | Katarzyna Włodarczyk, Stadt Kattowitz | Ulrich Freitag, Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Kattowitz e.V. | Roland Schmidt und Wojciech Dzido, Goethe-Institut Krakau)

Und den Schulen

Szkoła Podstawowa nr 54  Bytom | Szkoła Podstawowa im. Gawlikowicza – Bojszów | Zespół Szkół Omega im. Górnośląskich Noblistów Katowice

Förderer

 

Alle Projekte 2018