FESTIVALS

“Ist die Welt noch zu retten?“

In Hinblick auf das Fristende der „Milleniumsziele“ war dies der Ausgangspunkt des interdisziplinären Festivals SAVE THE WORLD I, das erstmals 2014 in Bonn-Beuel an den Start ging. Angesichts der Weltklimakonferenz 2015 stand SAVE THWORLD II ganz im Zeichen des Klimawandels: Hier konnte das Pubikum die Folgen aktueller Klimapolitik im Rahmen eines Klimaparcours hautnah miterleben. 2016 stellte SAVE THE WORLD III junge Weltretter*innen ins Zentrum und entwickelte hierfür eigens das Format YOUNG PLANET.

Unter Anleitung von Künstler*innen und Expert*innen setzten sich Jugendliche in verschiedenen Workshops mit Themen wie Mobilität, Ressourceneffizienz und moderner Stadtentwicklung auseinander und entwickelten eigene Projekte, die in einer abschließenden theatralen Wissensshow der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Anlässlich der COP 23 bevölkerte SAVE THE WORLD IV gemeinsam mit Künstlern, Experten und Aktivisten die politische Bühne rund um den UN Campus und eröffnete mit dem Klimasong I’M ISLAND von Bernadette La Hengst und 300 protestierenden und singenden Kindern die Weltklimakonferenz.