Bernadette La Hengst & Nick Nuttal (UNFCCC) – Save the world with this melody

„Say goodbye to lethargy, save the world with this melody.”

Endlose Ressourcen oder Wachstumsstopp? Heile grüne Welt oder komplette Zerstörung? Gibt es überhaupt ein richtiges im falschen Klima? Wagen wir einen Ausblick in die Klimazukunft des Jahres 2054: In seiner Dystopie lässt climate man Nick Nuttall die Erderwärmung weiter ansteigen: Florida, New York, London und Tokyo sind bereits im Meer versunken, ein Viertel der chinesischen Bevölkerung ist wegen der Gletscherschmelzung im Himalaya nach Europa geflohen. Doch die Klimafee hält mit ihrer Utopie dagegen, in der die Industrie auf Share Ecomony anstatt auf globale Überproduktion gesetzt hat. Die Auswirkungen dieses gesellschaftlichen Wandels schränken die Erderwärmung auf 2 Grad ein, das Bruttosozialglück wird zur Staatsräson erklärt. Eine Entscheidung, welches dieser Zukunftsszenarien das Jahr 2054 beherrschen wird, kann nur das Publikum treffen: Als Klimatopia-Chor heißt es, gegen das Untergangsszenario anzusingen und die Erderwärmung auf 2 Grad runterzuschmettern. Wird es ihnen gelingen? Find out here

Bernadette La Hengst Musikerin und Theaterregisseurin arbeitet zwischen Pop, Performance und Politik. Dabei kommen politisch anspruchsvolle Pop-Performances heraus, wie u.a. Integrier mich, Baby am Thalia Theater Hamburg oder wie zuletzt auf Kampnagel Diskotieren fürs Grundeinkommen. 2003 erhielt sie den Künstlerinnenpreis des Landes NRW.

Nick Nuttall ist Leiter der Abteilung für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sowie Pressesprecher des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) in Bonn.